Gruppe o2

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
20
Okt

Blues & Boogie-NIGHT - Dana Gillespie & J.Palden-Trio - O2 & Lions

O2-KULTUR-KOOPERATION mit LIONS-CLUB Wels-Land-Traunau - Samstag - 20.Okt.2018 - 19:30 Uhr - LIONS-Charity: Blues, R`n`B & Boogie Woogie-NIGHT - JOACHIM PALDEN TRIO feat. DANA GILLESPIE (London) - Museum Angerlehner Wels/Thalheim - Joachim Palden Trio feat. Dana Gillespie (London)Es gibt nur ganz wenige Pianisten in Europa, die einen so exquisiten Blues und Boogie Woogie Stil haben wie der 1960 in Wien geborene Joachim Palden. Er wuchs mit der Musik der Blues- und Jazz-Plattensammlung seines Vaters auf, seine ersten Vorbilder waren Albert Ammons und Pete Johnson. Als 1972 in Wien das Jazziand öffnete seit langem einer der wichtigsten Clubs in Europa hatte er die Möglichkeit, viele der damals noch lebenden Blues-Größen live zu hören. So wurden die Pianisten Champion Jack Dupree, Roosevelt Sykes, Little Brother Montgomery, Memphis Slim, Blind John Davis u.v.m. zu wichtigen Einflüssen.Bereits mit 17 gewann er den ersten Preis eines großen Boogie Woogie Wettbewerbs in Zürich, wovon ein live-Mitschnitt, sein Plattendebut erschien. In dieser Zeit gründete er mit Erik Trauner die Mojo Blues Band und seine Liebe zu Chicago Blues und vor allem zu dem Pianisten der Muddy Waters Blues Band, Otis Spann, begann. Mit dieser Band nahm er 3 LPs auf, die letzte mit der britischen Sängerin Dana Gillespie. Anfang der 80er lernte er bei einem Konzert in Turin die italienische Sängerin Etta Scollo kennen, sie folgte ihm nach Wien und eine intensive Zusammenarbeit begann. Zwei LPs wurden gemeinsam eingespielt, Be baba leba Boogie und Scat Boogie, letztere featured den inzwischen leider verstorbenen JazzSaxophonisten Eddie Lockjaw Davis, der über lange Jahre der Star-Solist der Count Basie Bigband war.Es folgten Tourneen mit der Stars of Boogie Woogie Show, Gastspiele in ganz Europa, sehr oft in Israel, und unzählige Konzerte mit Vince Weber, Axel Zwingenberger, Oscar Klein sowie mit den Saxophonisten Big Jay McNeely, Red Holloway und Jim Galloway. Seit 1989 arbeitet er wieder regelmäßig mit Dana Gillespie zusammen, mit ihr Auftritte in der ganzen Welt, z.B. zwei große IndienTourneen, und tätigt Aufnahmen in Chicago und London, darunter mit Musikern wie Magic Slim, John Primer, Eddie Shaw und Michael Coleman. Mit Dana entstehen 1992 eine Live-CD im Wiener Jazzland, Boogie Woogie Nights, 1994 Big Boy, produziert von Mike Vernon, einem der englischen Top-Produzenten, und Festival-Mitschnitte in Kroatien, Polen und einmal in der Karibik. Die Mitglieder des Joachim Palden Trios sind Tenorsaxophonist Tom Müller und die junge Schlagzeugerin Sabine Pyrker, Tochter des bekannten österreichischen Boogie Woogie-Pianisten Martin Pyrker. VVK € 20, - (bei O2) / Abendkasse € 25, - Konzertort: Museum Angerlehner Thalheim

.

 

Newsletter

Bitte Vornamen eintragen!
Bitte Nachnamen eintragen!
Bitte gültige Email-Adresse eintragen!

Karten-Reservierung

Bitte gültigen Namen angeben
Bitte gültigen Namen angeben
Bitte Email-Adresse angeben
Bitte gültige Telefonnummer angeben
Bitte gültigen Ort angeben
Invalid Input